Der Prediger und Katechet – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 3/2022 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Schriftleitung
Alle Leseproben
»Der Prediger und Katechet« ist die älteste und auflagenstärkste Predigtzeitschrift im deutschsprachigen Raum.
Sie bietet homiletisch qualifizierte Hilfen für alle in der Verkündigung Stehenden: Priester, Pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit diesem Dienst beauftragte Laien.

Unsere aktuelle Ausgabe 3/2022 mit folgenden Beiträgen:
Wort an die Leser
Martin Rohner
Liebe Leserin, lieber Leser,

für diejenigen, die durch ihre Beiträge den Prediger und Katechet erst möglich machen, ist es eine übliche, aber mitunter auch herausfordernde Erfahrung: Die Arbeitsabläufe und Fristen in Redaktion, Verlag und Druckerei bringen es mit sich, dass die Predigtanlässe des jeweiligen Heftes in einer ganz anderen Zeit des Kirchenjahres auf der Agenda der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen. Konkret: Das, was Sie im vorliegenden Heft lesen können, musste spätestens in der beginnenden Adventszeit des vergangenen Jahres als Manuskript vorliegen. Texte zu den Perikopen und Themen von Passion und Ostern mitten in der Vor-Weihnachtszeit?! In der redaktionellen Arbeit erlebe ich dieses »antizyklische« Erfahrung oft durchaus als produktiv und inspirierend – und das keineswegs nur dann, wenn die Krisen und Unsicherheiten der Corona-Pandemie ohnehin übliche festliche Stimmungen überschatten. Passion im Advent, Ostern vor Weihnachten: Durch solche »Termin-Irritationen« können innere Zusammenhänge neu deutlich und überraschende »Durchblicke« möglich werden.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1
Palmsonntag
Konstantin Bischoff

II. Auf dem Weg (Lk 19,28–40)


Jesus ist ein Mann des Weges
Auf der Straße geschieht es. Oft. Das Entscheidende. Manche musikalische Berühmtheit hat an der Ecke mit dem Gitarrenkoffer ihren Anfang gehabt. Manche Demonstration mit handgemalten Plakaten hat zu gesellschaftlichen Umbrüchen geführt. Eigentlich jede Revolution hat dort ihren Höhepunkt. Aber auch manche Freundschaft entsteht aus einer zufälligen Begegnung nach einem Lächeln auf der Straße. Jesus war auch ein Mann, der wusste, dass Geschichte auf der Straße geschrieben wird.

Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2

Kasualien

Dieter Emeis

II. Hoffnung über den Tod hinaus


Biblischer Bezugstext: Joh 14,1–6

Auf die Frage nach einer Hoffnung über den Tod hinaus gibt es viele unterschiedliche Antworten. Eine sehr verbreitete ist die Feststellung: »Davon wissen wir nichts und können wir auch nichts wissen.« Dennoch kann in Situationen der Trauer – auch mit dieser Antwort – eine bleibende Verbundenheit mit den Verstorbenen erahnt werden. Diese Ahnung überlässt die Toten nicht einfach dem Nichts. Im christlichen Glauben an Gott bekommt diese Ahnung Recht. Es werden ihr Geschichten von dem Gott erzählt, der den Menschen nicht nur das Leben schenkt, sondern auch bleibend am Leben seiner Menschen hängt, sie also nicht dem Tod überlassen will. Wie Gott diese Treue lebt, bleibt dabei Geheimnis. So wie Gott selbst für uns Menschen in der Zeit Geheimnis bleibt.

Lesen Sie mehr...   

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder

Die
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier


Der Prediger und Katechet
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum